Auch in diesem Jahr richtete die DTG den Mühlenpokal aus, ein Jugendranglistenturnier der Kategorie J4 für den männlichen und weiblichen Nachwuchs. Die etwa 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen überwiegend aus Nordrhein-Westfalen. In insgesamt sechs Konkurrenzen kämpften sie um den Erfolg und konnten dabei Ranglisten- und LK-Punkte sammeln. Darüber hinaus erwarteten die Sieger Sachpreise und Pokale.

In Abhängigkeit der Teilnehmerzahl wurde die Konkurrenz entweder im K.O-Prinzip mit Nebenrunde, als Gruppenspiele mit anschließendem Endspiel der beiden Gruppensieger oder Kästchenspiel ausgetragen, so dass jeder Spieler mindestens zwei Spiele absolvieren konnte.

Besonders erfreulich aus DTG-Sicht ist der Sieg von Marvin Kühn in der Konkurrenz U16, der bei Vereinstrainer Thomas Lönnegren trainiert, dabei aber für den TC Blau-Weiß Flüren aufschlägt. In der Gruppenphase bezwang Marvin in allen drei Spielen seine Gegner und konnte so seiner Favoritenrolle gerecht werden. Im Endspiel setzte er sich gegen den an eins gesetzten Marlon Schilasky vom Dorstener TC durch. Ebenfalls in der Konkurrenz U16 startete Louis Schmitt für die DTG Blau-Weiß. In der Gruppenphase musste er sich jedoch gegen die starke Konkurrenz geschlagen geben.

Die Sieger in den anderen Disziplinen lauten wie folgt:

U18 m Julius Haus (TC Grün-Weiß Bochum)
U18 m Nebenrunde Tom Müller (TF Grün-Weiß Bergisch Gladbach)
U14 m Johann Alexander Stork (TC Kaiserswerth e.V.)
U14 m Nebenrunde Ansgar Thiele (Sportpark Dresden)
U12 m Maxim Pfaffengut (Sportvereinigung 08/29 Friedrichsfeld)
U18 w Selina Kroll (Kahlenberger Hockey- und Tennis-Club e.V. Mülheim)
U14 w Valeria Ihl (TC Rot-Weiß e.V. Düsseldorf)

Gut versorgt wurden die Teilnehmer während der Pausen von den Clubwirten Ralf und Sigrid Schuchardt. Turnierausrichter Dietmar Voss zeigte sich am Ende des Turniers sehr zufrieden und freute sich über eine gelungene Veranstaltung, auch wenn er sich ab und zu einen kleinen Regenschauer als Erfrischung gewünscht hätte.